Izbaudi Rīgu

Einkaufszentrum "Galerija Centrs"

Schon fast seit einem Jahrhundert ist "Galerija Centrs" ein Ort, an dem man sich der Versuchung von Eleganz und Mode hingeben kann. Wo heute das Einkaufszentrum ist, befand vom 13. bis zum 16. Jahrhundert der Rigaer Handelshafen am Fluss "Rīdzene". Seit 1938 wird hier wieder aktiv Handel getrieben - zur Zeit der ersten lettischen Republik wurde hier das wirtschaftliche Armeekaufhaus gebaut, später benannten die Sowjets es zum Zentralkaufhaus Riga um und heute befindet sich hier das erfolgreiche Einkaufszentrum "Galerija Centrs".

Nach einer aufwendigen Sanierung wurde die Rīdzenes iela zur verbindenden Achse zwischen dem Neubau und dem historischen Gebäude, und "Galerija Centrs" wurde zum ernsten Einkaufszentrum im Baltikum mit einem Glasdach. Im Treppenhaus des historischen Kaufhauses ist auf vier Geschossen eine einmalige Fotoausstellung zu sehen, die die Ereignisse im Laufe von 75 Jahren dokumentiert. Die Ausstellung zeigt persönliche Fotografien und Aufnahmen aus dem Staatsarchiv, beginnend mit der Grundsteinlegung, an der Minister- und Staatspräsident Kārlis Ulmanis sowie Architekt Artūrs Galindoms teilnahmen, bis zur heutigen Zeit. Die Architektur und Inneneinrichtung des Gebäudes wird besonders hervorgehoben.

Schon von Beginn an war es eines der vornehmsten Kaufhäuser der Stadt.Auch heute ist "Galerija Centrs" sowohl für die Gäste der Stadt als auch für die Einheimischen ein Ort für auserlesene Mode. Insgesamt finden im Einkaufszentrum 120 Geschäfte sowie Cafés, Restaurants und verschiedene Dienstleistungen Platz. Im Erdgeschoss befindet sich ein Supermarkt, im 1., 2. und 3. Obergeschoss sind hauptsächlich Modegeschäfte zu finden und das Wellness-, Schönheitspflege- und Sportzentrum "Kolonna SPA" nimmt das gesamte 4. Obergeschoss ein.