Izbaudi Rīgu

Pauls Stradiņš Museum für Medizingeschichte

Durch thematische Führungen und Kurzführungen soll das Museum das Interesse der Museumsbesucher für die Entwicklung der Medizin von der Ethnomedizin aus dem Altertum bis in moderne Zeiten und Mitte des 20. Jhs. wecken. Im Museum kann die Ausstellung „Kosmobiologie und Medizin“ besichtigt werden.

Das Pauls Stradiņš Museum für Medizingeschichte ist eines der drei größten Medizinmuseen in der Welt. Die Besichtigung des Museums fängt mit einer Ausstellung und einem Diorama an, in denen die Anfänge der Medizin präsentiert werden. Heilung von Verletzungen, Verbinden von Wunden, Volksheilkunde - all dies war bereits unseren Urahnen bekannt. Unentbehrlich waren magische Heilmethoden wie Amulette, Talismane und Zauberei, die von Magiern, Schamanen und Wahrsagern vertreten wurden.

Die Museumsbesucher können das rekonstruierte Klosterspital aus dem Mittelalter und eine Apotheke der gleichen Zeit besichtigen, eine mittelalterliche Stadt besuchen, die hier nach dem Konzept des Professors Pauls Stradiņš eingerichtet ist, sowie über die verbreitetsten Krankheiten und Heilmethoden von damals erfahren.

Die Ausstellung der Moderne bietet Einsicht in den raschen Fortschritt der Medizin. Es ist eine Zeit der Entdeckungen und Errungenschaften. Es werden die Röntgenstrahlung und ihre Möglichkeiten in der Medizin, Erreger der Tuberkulose und Vakzine gegen Pocken entdeckt, es finden die ersten Operationen unter Einsatz von Äther als Narkosemittel statt. Die Museumsbesichtigung wird mit der Ausstellung der lettischen Errungenschaften in Medizin abgeschlossen.

Die weit bekannten lettischen Kurorte, Medizin in Riga und das Arbeitszimmer von Professor Pauls Stradiņš bilden nur einen Teil der Ausstellung. Unter anderem findet sich hier auch eine Exposition zum Thema Raumfahrtmedizin, bei deren Entwicklung auch lettische Wissenschaftler mitgewirkt haben.

Unter Berücksichtigung der verschiedenen Wünschen und Interessen der Museumsbesucher haben wir mehrere museumspädagogische Programme für jedes Alter entwickelt. Besonders beliebt ist die Führung durch die Altstadt, die den Titel „Leben und Tod in das alte Riga” trägt. Außerdem bieten wir Räumlichkeiten und Ausstattung für Präsentationen an.