Izbaudi Rīgu

Kronvalda-Park

Der Kronvalda-Park (ehemals Schützengarten) ist ein Bestandteil der Begrünung des Kanalufers in der Altstadt mit einer Gesamtfläche von 1,92 Hektar. Er wird eingegrenzt von den Straßen Elizabetes uns Kr. Valdemāra iela, sowie Kronvalda und Kalpaka bulvāris.

Der Stadtkanal zerschneidet den Park in zwei Teile. Auf der rechten Seite errichtete 1963 die Deutsche Schützengesellschaft Riga ihr Vereinshaus und eine Schiessanlage. Im Jahr 1883 wurde er nach einem Entwurf des Gartenbaumeisters der Stadt Riga, Georg Kuphaldt, und mit Mitteln der Stadt Riga wesentlich verbreitert. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei den Blumenbeeten und Rosarien gewidmet, in denen ca. 2000. Rosensträucher blühen. Nach 1927 übergab der Staat den gesamten Garten, mit Ausnahme des Teiles, auf dem heute das Kongressgebäude steht, den Einwohnern zur öffentlichen Nutzung, und Rigas Gartenbauarchitekt Andrejs Zeidaks begann mit der Gestaltung der Parklandschaft. In den 30er Jahren wurde der Park nach Atis Kronvalds, einem Mitglied der Neulettischen Bewegung, benannt.

Saistītie pasākumi