Izbaudi Rīgu

Architektur

Alberta iela

Die Alberta iela ist Rigas Jugendstilperle – in ihrer ganzen Länge wird sie von prächtigen, historischen Gebäuden des „Art nouveau”-Stil gesäumt. Jedes dieser Häuser ist eine und einmalige Errungenschaft des Bauwesens des 20. Jahrhunderts, wobei die Bebauung eigentlich in relativ kurzer Zeit vonstatten ging – in den Jahren 1901 bis 1908. Acht der sich in der nicht allzu langen Straße befindlichen Häuser sind staatliche Architekturdenkmäler.

Mehr lesen

Aussichtsplattform der Akademie der Wissenschaften

Die sich in 65 Meter befindliche Aussichtsplattform der Akademie der Wissenschaften bietet den Einwohnern und Gästen von Riga die atemberaubende Möglichkeit, die Stadt von oben zu beobachten – vom Balkon des 16. Stocks eröffnet sich ein wunderbarer Blick auf die Rigaer Altstadt und die Daugava.

Mehr lesen

Die drei Brüder

Der älteste Wohnhauskomplex in Riga stammt aus dem 15. Jahrhundert. Die eng aneinander gedrückten drei Häuser nennt man schon seit alten Zeiten die "drei Brüder". Eine Legende weiß zu berichten, dass sie in der Tat von drei Männern einer Familie gebaut wurden. In den Gebäuden, die mehrere Jahrhunderte alt sind, sind heute das Architekturmuseum und das Zentrum zum Schutz von staatlichen Kulturdenkmälern untergebracht.

Mehr lesen

Die Kleine Gilde

In der Kleinen Gilde finden Festakte, Konferenzen, Präsentationsveranstaltungen, Geschäftstreffen, Bälle und Konzerte statt.

Mehr lesen

Große Gilde

Die Große Gilde – eines der ältesten öffentlichen Gebäude im Baltikum, deren Anfänge in der ersten Hälfte des fernen 14. Jahrhunderts zu suchen sind. Die Große Gilde war historisch schon immer offen für kulturelle, gesellschaftliche und gesellige Veranstaltungen.

Mehr lesen

Jakobskasernen

Die Altstadt von Riga wird auf der einen Seite von den Jakobskasernen begrenzt – einem Gebäudekomplex, der eine Seite der Torņa iela bildet. Die historischen Gebäude beherbergen heute sowohl Cafes und Restaurants als auch Schönheitssalons und Touristikagenturen.

Mehr lesen

Jugendstil in der Elisabeth-Straße 10b

Architektur im Jugendstil spielt eine bedeutende Rolle in der historischen Bebauung Rigas. Sie ist besonders in einem Stadtviertel zu finden, das “Stilles Zentrum” genannt wird und sich nur zehn Minuten zu Fuß von Altriga befindet. Dieses Viertel ist ein prachtvoller Bereich Rigas.

Mehr lesen

Kalnciems-Viertel

In Pārdaugava, am anderen Ufer der Daugava, befindet sich ein restauriertes Viertel der Holzhäuser: ein unikales Erbe der Holzarchitektur des 19. Jahrhunderts. Freunde und Gesinnungsgenossen arbeiten heute gemeinsam, um das geschichtliche Gefühl des Viertels zu erhalten und ihm eine Dynamik des 21. Jahrhunderts zu geben. Die Gebäude laden die Besucher ein, das Design von Lettland und Europa zu genießen, dazu gibt es noch in den Hinterhöfen Märkte, Kunstausstellungen und kreative Werkstätten. Der Höhepunkt des Viertels sind aber die Schiguli-Wagen, die einen gerne in die Vergangenheit versetzen.

Mehr lesen

Katzenhaus

Auf dem Platz der Liven gegenüber der Großen Gilde stehen auf den Dachtürmchen eines Gebäudes zwei aus Kupfer gegossene Katzen mit Buckel und aufgestellten Schwänzen, als ob sie vor einem entscheidenden Sprung auf der Stelle erstarrt wären. Dank dieser Miezekatzen kam das Haus auch zu seinem Namen – es ist das berühmte und eigentümliche Katzenhaus, das einstmals skandalös berühmt war und seinerzeit sogar einen Gerichtsprozess ausgelöst hat. Jetzt hocken Katzen nicht nur auf dem Dach des Katzenhauses, sondern bewohnen auch die unteren Etagen.

Mehr lesen

Konventhof

Im Herzen der 800 Jahren alten Hansestadt Riga, in der Altstadt, befindet sich eines der ältesten Stadtviertel – der Konventhof, der eine eigentümliche Stadt in der Stadt bildet. Er besteh aus einem einmaligen mittelalterlichen Gebäudekomplex, in dem derzeit das Drei-Sterne-Hotel „Konventa Sēta” („Konventhof”) untergebracht ist.

Mehr lesen

Kulturpalast Ziemeļblāzma

Nur eine halbe Stunde vom Rigaer Zentrum entfernt befindet sich in Vecmīlgrāvis, dem nördlichen Teil der Stadt, ein nationales Architekturdenkmal Lettlands – der Kulturpalast "Ziemeļblāzma" (Polarlicht), umgeben von einem 5 ha großen Park.

Mehr lesen

Lettische Kunstakademie

Das Gebäude der Lettischen Kunstakademie ist ein bedeutendes Architektur- und Kunstdenkmal des historischen Zentrums von Riga.

Mehr lesen

Lettische Nationalbibliothek

Gegenüber der Altstadt erhebt sich am linken Ufer der Daugava das Gebäude der Lettischen Nationalbibliothek - auch Schloss des Lichts genannt - einer der beeindruckendsten Kulturbauten in Lettland.

Mehr lesen

Lettische Nationaloper und Ballett

Das Weiße Haus von Riga – die Lettische Nationaloper und Ballett auf dem Aspazijas-Boulevard – ist schon seit dem Jahr 1923 tätig, durchschnittlich werden hier pro Saison, die von September bis Ende Mai dauert, sechs Neuinszenierungen einstudiert, die das Gleichgewicht zwischen den beiden Genres Oper und Ballett bewahren. Innerhalb einer Saison werden insgesamt mehr als 200 Vorstellungen gegeben, daneben finden mehrere symphonische und Kammermusikkonzerte statt.

Mehr lesen

Lettsiches Nationaltheater

Der Fokus des Repertoires des Lettische Nationaltheaters liegt auf der Originaldramaturgie.

Mehr lesen

Mole in Mangaļsala

Mangaļsala ist der erste Stadtteil, den die in die Daugava einlaufenden Schiffe passieren. Von Mangaļsala erstreckt sich der Damm von Mangaļsala, der auch die Ostmole genannt wird, ins Meer. Gebaut wurde er in dem Zeitraum von 1850 - 1861, der Bau wurde dabei aktiv vom Zaren des Russischen Imperiums überwacht.

Mehr lesen

Pulverturm

Der Pulverturm ist einer der Türme der ehemaligen Befestigungsanlage von Riga. Früher wurde er Sandturm genannt. Der Turm datiert bis ins Jahr 1330 zurück.

Mehr lesen

Reiche Jugenstilverzierungen in der Strelnieku-Straße 4a

Eines der prunkvollsten Bauten des Rigaer Jugendstils ist das von Michail Eisenstein projektierte Gebäude im Jugenstilviertel “Stilles Zentrum” in der Strelnieku-Straße (Strēlnieku iela) 4a.

Mehr lesen

Rigaer Dom

Der Rigaer Dom erhebt sich schon seit dem 25. Juli 1211 über die Altstadt. Sein jetziges Aussehen hat das Gotteshaus erst am Ende des 19. Jahrhunderts bekommen. Heutzutage finden im Dom neben Gottesdiensten auch zahlreiche Kulturveranstaltungen statt, wie Konzerte, bei denen bekannte Künstler auftreten.

Mehr lesen

Rigaer Haus der Lettischen Gesellschaft

Das Haus der Lettischen Gesellschaft in Riga verfügt über fünf, auf der Hofseite sogar über sechs Stockwerke. Dieses Haus ist das erste Gebäude in Riga, das im Geiste des Neoklassizismus gebaut wurde.

Mehr lesen

Rigaer Russisches Michael Tschechow-Theater

Das Rigaer Russische Michael Tschechow-Theater ist das älteste russische Schauspieltheater außerhalb der Grenzen Russlands – eröffnet wurde es im Jahr 1883. Das Repertoire des Rigaer Russischen Michael Tschechow-Theaters umfasst sowohl russische als auch weltweite Klassik sowie neue Schauspiele. Im Großen und Kleinen Saal werden Stücke aller möglichen Genres gezeigt, darunter auch musikalische Aufführungen für Kinder. Das Theater unternimmt oft Gastspielreisen und beteiligt sich erfolgreich an verschiedenen Festivals. Im Sommer 2010 wurde die Renovierung des Theatergebäudes abgeschlossen – nun warten vollständig erneuerte Räume, die dennoch ihre historische Aura nicht verloren haben, auf die Besucher.

Mehr lesen

Rigaer Schloss

Schon seit mehr als siebenhundert Jahren erhebt sich am Ufer der Daugava das Schloss von Riga. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es mehrfach zerstört, erlebte unzählige Herrscher und Kriege. Heute ist das Rigaer Schloss die Residenz des Lettischen Staatspräsidenten.

Mehr lesen

Schwarzhäupterhaus

Das Schwarzhäupterhaus, anfangs das Neue Haus genannt, wurde 1334 erreichtet. Es wurde mehrmals umgebaut, zuerst im Jahr 1522, als beim Eingang Türsteine aufgestellt wurden, und auch Ende des 19. Jahrhunderts, als über dem Haupteingang die Löwenfiguren und an der Ecke des Anbaus eine Figur des Heiligen Georgs erschienen.

Mehr lesen

Schwedentor

Das Schwedentor ist das einzige der acht Tore, die von der Stadtmauer bis heute erhalten geblieben sind.

Mehr lesen