Izbaudi Rīgu

Aerodium

Der vertikale Windkanal „Aerodium“ ist ein einmaliger Ort, an dem man das Glücksgefühl des Fliegens erleben kann. Der Traum vom Fliegen, den die Menschheit seit ewigen Zeiten hegt, wird endlich wahr – im vertikalen Windkanal kann man frei wie ein Vogel fliegen, denn ein Luftstrom hilft dabei, die Schwerkraft zu überwinden. Die Luftakrobaten des „Aerodium“ haben schon Millionen Menschen gesehen, sowohl bei den Olympischen Winterspielen in Turin als auch bei der EXPO in Shanghai. In dem Windkanal in Sigulda, der sich nur 30 Kilometer von Riga entfernt befindet, kann jetzt jeder fliegen!

Obwohl die Anfänge des „Aerodium“ mit der Diskussion darüber verknüpft sind, ob Menschen sich auf einem vertikalen Luftstrom in die Luft erheben können, ist es mittlerweile zu einer beliebten Art der Erfahrungsbildung junger Menschen geworden, die einen neuen Kick suchen, denn sie verabreicht eine riesige Dosis positiver Energie und baut Stress ab. Das Fliegen beansprucht gleichmäßig verschiedene Muskelgruppen, lehrt sich zu entspannen, hilft dabei, die Kontrolle über den gesamten Körper und eine Präzision der Bewegungen zu entwickeln. Emotionell offenbart das Fliegen das unnachahmliche Gefühl, dass du im Sturmwind dein Bestes gefühlt und aus dir herausgeholt hast: du hast den Wind beherrscht! Bereits der Lernprozess bereitet schon Freude – Spannung und Begeisterung verfliegen auch in den Momenten des Misserfolgs nicht.

Die Macher von Siguldas Windkanal sind Ivars Beitāns und seine Gefährten, die gemeinsam das Unternehmen SIA „Aerodium“ gegründet haben, das im Jahr 2006, nach dem es eine Ausschreibung gewonnen hatte, bei der Abschlussfeier der Olympischen Winterspiele in Turin eine einmalige und unvergessliche Luftakrobatenshow zeigten. Die Welt hielt den Atem an, und die Windkanalindustrie erlebte ihren berühmtesten Augenblick. Seit dieser Zeit erhält die SIA „Aerodium“ unzählige Angebote, an verschiedenen Shows auf der ganzen Welt teilzunehmen: angefangen von der Premiere des Films „Supermanns Rückkehr“ in Italien bis hin zum Finale eines internationale Pferderennens in Dubai.

Darüber hinaus war der von dem Unternehmen „Aerodium“ hergestellte Windkanal das zentrale Element des Lettischen Pavillons auf der EXPO in Shanghai, der die ungeteilte Bewunderung der Gäste und offiziellen Amtspersonen erfahren hat. Insgesamt mehr als 1,5 Millionen Menschen haben den Pavillon besucht.