Izbaudi Rīgu

Gärten und Parks

Arkadien-Garten

Der Arkadien-Garten, der sich auf dem Torņakalns befindet, ist einer der typischsten Landschaftsgärten in Riga.

Mehr lesen

Basteiberg

Schmale Pfade, Alleen, Steingärten, Wasserfälle… der Basteiberg („Bastejkalns“) ist eine der schönsten und romantischsten Flecken Rigas und wie gemacht für einen Spaziergang. Der direkt neben dem Freiheitsdenkmal angelegte Park ist bereits seit mehr als einhundert Jahren eine Freude für die Augen, dort kann man die Seele baumeln lassen. Egal, ob im Sommer oder im Winter, auf dem Basteiberg herrscht immer eine besondere Atmosphäre.

Mehr lesen

Botanischer Garten der Universität Lettlands

Von Februar bis April – prachtvolle Zimmerazaleen, gefolgt von bildschönen Magnolien im Frühling, Rhododendren im Überfluss bei Sommerbeginn, Rosensträucher und Pfingstrosen im Hochsommer und - wunderschönen Dahlien im Herbst. Von März bis Oktober lädt das tropische Schmetterlingshaus ein, in dem ein tropisches Klima herrscht und in dem Schmetterlinge durch die Luft flattern. Der Botanische Garten der Universität Lettlands blüht und grünt das ganze Jahr über.

Mehr lesen

Daugava-Promenade

Von der Rigaer Altstadt bis zum Stadtteil Ķengarags erstreckt sich am rechten Ufer der Daugava eine Promenade, an der man wunderbar die Nähe des Wassers genießen und spazieren gehen kann.

Mehr lesen

Esplanade

Die Esplanade ist ein 8,75 Hektar großer Park im Zentrum von Riga, der von den Straßen Elizabetes, Kalpaka, Krišjāņa Valdemāra und Brīvības iela eingegrenzt wird.

Mehr lesen

Großer Friedhof

Der Große Friedhof, offiziell ein Staatliches Architekturdenkmal mit Gedenkbauten ist ein Friedhofpark im Besitz der Lettischen Evangelisch-lutherischen Kirche, ein ehemaliger Friedhof, der sich in Rigas Livläder Vorstadt zwischen den Straßen Brīvības, Mēness, Miera und Kljānu iela befindet.

Mehr lesen

Insel Lucavsala

Die Insel auf dem Fluss Daugava, die noch vor einigen Jahren jede Menge verlassene Gartenlauben beherbergte, ist nach den begonnenen Arbeiten zu einem beliebten Erholungs- und Badeort in Riga geworden. Der Erholungspark von Lucavsala versammelt Kinder, Liebhaber aktiver Erholung und Rigenser, die einfach an die Natur fahren und dabei in der Nähe des Stadtzentrums bleiben möchten.

Mehr lesen

Kronvalda-Park

Der Kronvalda-Park (ehemals Schützengarten) ist ein Bestandteil der Begrünung des Kanalufers in der Altstadt mit einer Gesamtfläche von 1,92 Hektar. Er wird eingegrenzt von den Straßen Elizabetes uns Kr. Valdemāra iela, sowie Kronvalda und Kalpaka bulvāris.

Mehr lesen

Rigas Zoologischer Garten

Im grünsten von Riga Stadteilen, im Mezaparks („Waldpark“), befindet sich seit dem Jahr 1912 der Zoologische Garten von Riga. Im Laufe der Jahre hat er die Sammlung seiner Bewohner kontinuierlich bis zu einem bemerkenswerten Umfang ausgebaut – dort kann man Tiger, Bären und Giraffen treffen, Kängurus und Nasenbären beobachten, das Tropenhaus besuchen und die Unterwasserwelt erforschen. Es ist ein großartiger Platz zum Erholen, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene – dort, am schönen Ufer des Sees Ķižezers, in einem Kiefernhain kann man den ganzen Tag verbringen!

Mehr lesen

Siegespark

Der Siegespark („Uzvaras parks“) ist ein Park in Riga, der von den Straßen Ojāra Vācieša, Hermaņa iela, Aleksandra Grīna bulvāris, Uzvaras bulvāris und Raņķa dambis eingegrenzt wird.

Mehr lesen

Vermanes-Park

Der Vērmanes-Park oder Vermanes-Garten („Wöhrmannscher Garten“) ist einer der prächtigsten Parks von Riga – auf unzähligen Bänken sitzen jeden Tag Rigenser und Gäste der Stadt, auf der historischen Estrade versammeln sich die Schachspieler oder finden verschiedene Konzerte statt, während die Kinder sich auf dem gut bestückten Spielplatz vergnügen.

Mehr lesen

Viesturs-Garten

Der Triumpfbogen und das Geräusch, das entsteht, wenn ein Tennisball von einem Schläger getroffen wird, wecken im Viesturs-Garten Assoziationen an die atemberaubenden Wettkämpfe auf dem Tenniscourts „Roland Garros“ in Paris. Denn an diesem Ort haben nicht nur die Anfänge dieser aristokratischen Sportart in Riga ihre Wurzeln, sondern auch die Sprösslinge in dritter Generation der vom Russischen Zaren Peter I gepflanzten Ulmen. Der Viesturs-Garten wird auch der „Park der Sängerfeste“ genannt – hier fanden die ersten Lettischen Sängerfeste statt.

Mehr lesen

Ziedoņdārzs (Blütengarten)

Der Blütengarten ist ein Unikat in Riga, der die Grenze zwischen dem Zentrum der Stadt und der Vorstadt bildet. An einer Seite erstrecken sich die großen Steinhäuser der A. Čaka iela, und von den anderen Seiten wird er von Holzbauten und engen Gassen umgeben. Er wurde kurz vor dem 2. Weltkrieg eingerichtet und heutzutage hat er seinen alten Charme wiederbekommen - dort verbringen gerne Familien mit ihren Kindern so wie auch ältere Leute ihre Zeit. Das Besondere an dem Parks ist der alte Brunnen mit seinen Froschskulpturen!

Mehr lesen