Izbaudi Rīgu

Markt für angewandte Volkskunst im Ethnographischen Freilichtmuseum

Seit 1971 organisiert das Museum jedes Jahr einen Markt für Handwerkskunst, der traditionsgemäß am ersten Juniwochenende stattfindet. Innerhalb von 48 Jahren ist der Markt zu einem Ereignis von nationaler Bedeutung geworden - er ist Symbol für die Handwerkskunst in Riga und Lettland und ein Fest für Teilnehmer und jeden Besucher.

Der Markt ist ein Treffpunkt und Ort des Erfahrungsaustauschs für Meister der angewandten Volkskunst aus verschiedener Generationen und Handwerksbereichen, die aus allen kulturgeschichtlichen lettischen Regionen und aus dem Ausland anreisen.Gleichzeitig ist der Markt eine Ausstellung der handwerklichen Errungenschaften des Jahres und bietet die Möglichkeit, die besten Arbeiten zu zeigen und zu verkaufen.

Der Markt im Ethnographischen Freilichtmuseum ist sowohl eine umfangreiche Ausstellung, als auch die größte und am besten besuchte Veranstaltung des Jahres. An der Bereicherung dieses Ereignisses nehmen nicht nur die Handwerkskünstler, sondern auch Folkloregruppen, Tanzkollektive, Gesangsensembles, Kapellen, Kenner althergebrachter Spiele, Köche traditioneller Nationalgerichte und andere teil. Sie sind diejenigen, die die traditionelle lettische Volkskultur pflegen, kreativ umgestalten und der modernen Gesellschaft näher bringen.

Lettisches Ethnographisches Freilichtmuseum 09:00 - 17:00 02.06.2018 - 03.06.2018