Izbaudi Rīgu

Freilichtmuseum Jūrmala

Das Freilichtmuseum Jūrmala liegt am Wanderpfad "Ragakāpa" in der Nähe der Mündung des Flusses Lielupe ins Baltische Meer. Hier können die Besucher traditionelle Fischerhäuser aus dem 19. und 20. Jahrhundert besichtigen, darunter ein Wohnhaus, eine Kornkammer mit Wagenschuppen, Lagerschuppen für Netze, Verarbeitungsgebäude, eine Sauna und andere Gebäude. Außerdem gibt es eine große Sammlung von Booten und Ankern sowie zwei Fischerkutter. All dies bildet die Dauerausstellung "Fischerei im Jūrmala des 19. und 20. Jahrhunderts".

Im Freilichtmuseum können die Besucher die Geschichte des ältesten Gewerbes von Jūrmala kennenlernen - die Fischerei. Es können traditionelle Fischerhäuser aus dem 19. und 20. Jahrhundert besichtigt werden, darunter ein Wohnhaus, eine Kornkammer mit Wagenschuppen, Lagerschuppen für Netze, Verarbeitungsgebäude, eine Sauna und andere Gebäude. Die Gebäude stammen aus verschiedenen Fischerdörfern in Jūrmala und Kurzeme und sind im Museum wiederaufgebaut worden. Außerdem sind Fischerboote und Anker ausgestellt und in der Seilmacherwerkstatt können die Besucher die größte Sammlung von Taudrehwerkzeugen und Materialien in Lettland besichtigen - darunter 49 Seemannsknoten, verschiedene Seile, Leinen, Wurfleinen, Fender, Seildrehmaschinen, Winden und historische Slipwagen.