Izbaudi Rīgu

LNSO. Das Paradigma von Tschaikowsky und Fedossejew.

Nicht nur die Zuschauer lieben das Violinkonzert von Peter Tschaikowsky, denn auch unter den Musikern ist es äußerst beliebt. Solist an diesem Abend ist der in Taiwan geborene Preisträger des Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerbs von 2015 (2. Platz, der 1. Platz wurde nicht vergeben) Yu-Chien Tseng. Es folgt die 10. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch: 1953 stirbt Stalin. Wenige Monate später beginnt Schostakowitsch mit der Arbeit an einem seiner tiefgründigsten und besten Werke. Dirigent an diesem Abend ist der bekannte und in Riga stets willkommene russische Maestro Wladimir Fedossejew.

Große Gilde 19:00 28.02.2018
Ticket kaufen