Izbaudi Rīgu

Ausstellung "Samsāra" von Skuja Braden

Skuja Braden steht für die beiden Künstlerinnen Ingūna Skuja (geb. 1965) und Melissa D. Braden (geb. 1968). Beide sind seit 1999 in Lettland und im Ausland aktiv und ihr einmaliger Stil reizt die Grenzen der traditionellen Keramik- und Porzellankunst aus.

Die Inhalte der Arbeiten sind explosiv: Skuja und Braden verstehen sich als Feministinnen, Vertreter der LGBT-Community und sind politisch aktiv. Die Künstlerinnen folgen aufmerksam den Geschehnissen in Kultur und Politik und analysieren, wie sich die Ereignisse auf Gesellschaft und Individuum auswirken. In der Ausstellung sind mehr als 200 Kunstgegenstände aus privaten Sammlungen und Museumssammlungen zu sehen.

Museum für Dekorative Kunst und Design 19.05.2020 - 27.09.2020