Herbst in Riga

Der Herbst in Riga bietet vitaminreiche Produkte der Erntezeit, gesunde Spaziergänge und die doppelte Dosis Kunst und Kultur. Außerdem sind die Straßen im Herbst angenehm leerer.

Kunst ergreift die Stadt

Der September bietet drei große Events zeitgenössischer Kunst. Die internationale Biennale für zeitgenössische Kunst RIBOCA2 (bis zum 13. September) verwandelt den Hafen Andrejosta in ein fantastisches Abenteuer zeitgenössischer Kunst. Währenddessen findet im ehemaligen Museum für Literatur und Musik in der Tērbatas iela das Zeitgenössische Kunstfestival Survival Kit (5. September - 31. Oktober) statt und die Quadriennale für Bildhauerei Riga 2020 (5. Septembrer – 31. Oktober) bespielt die Stadt mit 12 neuen Kunstinstallationen.

Erntezeit

Wenn Äpfel, Kürbisse, Cranberrys und Waldpilze die Marktstände füllen, ist es an der Zeit deinen inneren Koch herauszulassen. Frische Zutaten suchst du am besten auf dem Zentralmarkt oder auf dem etwas kleineren Āgenskalns-Markt. Samstags gibt es außerdem einen Bauernmarkt im Kalnciems-Viertel, aber hier kommst du wahrscheinlich mit leerem Magen nicht davon.

Ein Happen Brot

Riga erlebt zur Zeit einen echten Brotboom - in diesem Sommer wurden drei neue Cafés eröffnet, die eine Vielzahl an Brotsorten anbieten. Starte im idyllischen Café Katkevich im südöstlichen Teil der Stadt in den Tag oder bleib im Zentrum und gönn dir in der eleganten weißen Bäckerei Mīkla bakery ein leckeres Teilchen. Für diejenigen, die sich glutenfrei ernähren, gibt es bei Better Bread Brot und andere Leckereien aus Reismehl, Quinoamehl, Hafermehl und andere Mehlsorten. 

Neue Kulturräume

Der neue Kulturraum Točka verleiht einer ehemaligen Gummifabrik ein zweites Leben. Točka ist bis zum 18. Oktober geöffnet und bietet ein umfangreiches Programm mit Kulturevents und Ausstellungen junger lettischer Künstlerinnen und Künstler. Am 10. September wurde in einer ehemaligen Korkfabrik außerdem das lang erwartete Kunstzentrum Zuzeum eröffnet, das von den zwei Kunstsammlern Dina Zuzāne und Jānis Zuzāns kuriert wird.

Klassik vom Allerfeinsten

Regen, Wind und plötzliche sommerliche Tage - wenn der Oktober in Riga ein Musikstück wäre, dann wäre er genauso dramatisch wie Beethovens Fünfte. Deshalb ist es auch gar kein Wunder, dass der musikalische Kalender der Stadt mit Konzerten klassischer Musik gefüllt ist. Das Herbstfestival für Kammermusik (3.-17. Oktober) erfreut die Herzen von Musikfreunden mit intimen Vorführungen der Musik legendärer Komponisten. Außerdem beginnt das Lettische Nationale Sinfonieorchester die Konzertsaison mit dem Baltischen Sinfoniefestival (22.-30. Oktober), bei dem die besten baltischen Musiker zusammenkommen.

Zeit für einen Cocktail

Wie rundet man besser seinen Tag ab als mit einem perfekt zubereiteten Cocktail in einer der coolen Rigaer Cocktailbars? Probier einen Drink aus nordischen Zutaten in der Gimlet Nordic Bar oder schau bei der vor kurzem eröffneten Bar Six Oriental Bar vorbei, die sich in dem einmaligen Teehaus in der Nähe der Lettischen Nationaloper befindet.

Höre die Blätter unter deinen Füßen rascheln

Wenn die Stadt in rotes Laub getaucht ist, wird es Zeit, die Insider-Parks der Stadt zu erkunden. Besuche den Arkādijas-Park auf der anderen Seite der Daugava - der den Māra-Teich umgebende grüne Park sieht aus wie eine romantische Kulisse eines Hollywoodfilms mit Hugh Grant in der Hauptrolle. Oder bleib am rechten Ufer und mach einen Spaziergang in den Viesturdārzs (Viesturs-Garten). Diese grüne Oase liegt nur wenige Schritte vom sogenannten ruhigen Zentrum entfernt und hat sogar einen eigenen kleinen Arc de Triomphe.

Ein köstliches Dinner

Die langen Herbstabende sind wie für kulinarische Abenteuer gemacht. Schau beim Restaurant Max Cekot Kitchen vorbei und genieße ein Menü, von dem man im ganzen Baltikum schwärmt. Oder reserviere einen Platz am Tisch des Chefkochs (oder genauer gesagt am Tresen) im Restaurant Barents, wo die ausgezeichneten Meeresfrüchte und Fisch vom humorvollen Chef Ivans Šmigarevs serviert werden.

Lies ein gutes Buch

Nichts passt besser zu einem regnerischen Herbsttag als ein gutes Buch. Du brauchst Nachschub für deine Heimbibliothek? Schau bei Mr.Page in der Miera iela vorbei. Dieser verträumte Concept Store bietet eine Sammlung sorgfältig zusammengestellter Bücher und Zeitschriften. Oder verbring deinen Tag mit einer guten Lektüre und einem Glas Wein auf den bequemen Sofas bei Robert's books. Dieser englische Second-Hand-Buchladen und organisiert auch eine Reihe von Kulturveranstaltungen.

Wunderbare Lichter

Die rot-weiß-roten Fähnchen an den Mantelkragen sind nicht nur ein Vorbote des 102. Gründungstags der Republik Lettland am 18. November. Sie kündigen auch das Lichterfestival "Staro Rīga" an (18.-21. November), das bereits zum 12. Mal Parks, öffentliche Plätze und Fassaden mit Lichtinstallationen erleuchtet. Begeben Sie sich auf einen Streifzug durch die Straßen der Stadt und bewundern Sie die zahlreichen Meisterwerke international renommierter Lichtkünstler.

Drucken