Freelancer-Tag in Riga

Das ist Vilhelms (23), Freelance-Improvisator. Wenn Vilhelms nicht gerade verschiedene Events moderiert, macht er großartige Reime, leckere selbstgekochte Gerichte und schafft es Jeden zum Lachen zu bringen, egal wohin er geht.

9:20

Manchmal stehe ich noch vor den Vögeln auf, manchmal wenn andere schon zum Mittagessen gehen. Heute aber gerade rechtzeitig, um in die Rushhour zu kommen. Blau-weiße Busse und Trams flitzen durch die Straßen, unzählige Autos (ein Teil davon fahren für Ridesharing-Apps), ein Schwarm von Radfahrern und E-Scooters sind unterwegs, und ich mitten drin mit meinen Rollerskates.

Ich liebe es durch die Avotu iela zu skaten, eine gewundene Einbahnstraße mit einer Reihe von gemütlichen Bars, Antiquitätengeschäften, einfachen Esslokalen und einer Handvoll Hochzeitsmodengeschäften. Die lokale Künstlerszene hat sich an dieser Straße mit ihrem schrulligen Charakter ein Zuhause gemacht.

9:40

Der erste Halt ist der Zentralmarkt Riga.

Marktstände voll von bunten Früchten und Gemüse, fermentierten Leckereien, Gewürzen, Nüssen und Verkäufer, die jeden Kunden mit Gusto bedienen - Einkaufen auf dem Zentralmarkt in Riga sucht seinesgleichen. Außerdem ist es hier günstiger als anderswo und die Gebäude sind wirklich eindrucksvoll, denn die Markthallen wurden in den 1920er Jahren als Hangars für Militärluftschiffe gebaut.

Letztes Jahr eröffnete außerdem eine Street-Food Markthalle, der Zentrale Gastro-Markt. Hier gibt es mehr als 20 Stände, an denen von Okonomiyaki bis zu Pelmeni, Hot-Dogs und Bao-Buns alles dabei ist.

10:50

Wenn ich mal vergesse etwas zu kaufen, bin ich froh, dass der Zero-Waste-Store Turza direkt vor meiner Tür ist, insbesondere in den heutigen Zeiten.

In den letzten Jahren sind Zero-Waste-Geschäfte in der Stadt wie Pilze aus dem Boden geschossen. Bei Turza gibt es einen guten Grundstock an Lebensmitteln und außerdem eine Reihe von einfallsreichen Snacks Made in Latvia. Natürlich ist alles verpackungsfrei. Wenn du gerade kein eigenes Einmachglas dabeihast, ist das kein Problem, denn es gibt ein Regal mit gespendeten Behältern und Papiertüten.

Adresse:
Ģertrūdes 63

11:15

Wenn ich dann alles eingekauft habe, lasse ich den Küchenchef in mir raus. In Riga auswärts essen ist günstig und lecker, doch ohne angeben zu wollen, mit einer Vergangenheit in der Restaurantbranche bin ich selber auch ein ganz guter Koch. Heute auf der Speisekarte: Vegetarisches Chili mit einer lettischen Note - Kartoffelpüree.

13:30

Gut ausgestattete Cafés sind in Riga sehr günstig. Robuste Holztische und eine Tasse guten Kaffees sind eine gute Voraussetzung zum Arbeiten oder für Meetings. Heute treffe ich mich mit meinem Freund Arturs, der ebenfalls Improvisationskünstler ist.

Die Kaffee-Szene in Riga boomt und Kalve ist eine der beliebtesten Röstereien. Der Espresso Room an der Stabu iela bietet ausgezeichnet gebrauten Kaffee mit köstlichen Kardamom-Buns.

15:30

Nach meiner Dosis Koffein gehe ich rüber zum Barbershop für ein guten Schnitt.

Was Barbershops angeht, ist Riga sehr gut aufgestellt, doch der absolute Geheimtipp ist der Barber’s HUB Riga, versteckt in einem Hinterhof an der Tērbatas iela.

Einige der besten Barber teilen ihre Räumlichkeiten mit dem T6/8 Shop and Coffee - hier kaufen die Locals ihre Dr. Martens Boots, Didriksons Jacken und andere Outdoor-Kleidung. Eine echte Man Cave! Hier kannst du sogar ein Motorrad ausleihen, aber lass uns das lieber auf den Sommer verschieben.

18:30

Weiter geht's zur Rocket Bean Roastery, ein Restaurant/Rösterei in der bezaubernden Miera iela. Hier mache ich jeden Monat einer Improvisationsshow namens Shitty Dinner teil. Stell dir alle schlechten Dinge vor, die während deines Dinners passieren können - ich und einige andere Improvisationskünstler machen das wahr. 

21:00

Auf zum nächsten Gig. Donnerstags abends moderiere ich Beer Pong-Turniere in einer klassischen Altstadt Bar Puce.Klubs Nakti. Die Bar befindet sich an der Peldu iela, die zwar sehr kurz ist, aber für das Nachtleben eine Menge zu bieten hat. Einige der Highlights sind der Folk Club Ala und das Paradies für Jazzliebhaber Trompete Taproom.

23:00

Was für ein Tag! Der letzte Halt für heute ist Labietis, eine Brauereibar mit großzügiger Auswahl, und hier trinke ich mein wohlverdientes Craft-Beer, perfekt gebraut. Die gemütliche Bar hat 12 Zapfhähne, wissende Barkeeper und einen Innenhof, der im Sommer immer voll ist. Labietis befindet sich in einem Party-Viertel, wo außerdem der Techno-Club One One, das legendäre Piens café mit seinen berühmten Mittwochspartys und der Hip-Hop-Club De Flou zuhause sind. 

Drucken