Izbaudi Rīgu

Konzertsaal Dzintari

Der Konzertsaal Dzintari ist eine Perle der Natur und der Architektur an der Ostseeküste. Der Konzertsaalkomplex beinhaltet einen eleganten Konzertsaal im Stil des Neo Eklektizismus der dreißiger Jahre- den Kleinen Saal- und einen überdachten, akustisch hervorragenden Sommerkonzertgarten aus den sechziger Jahren- den Großen Saal.

Der Kleine Saal ist im Jahr 1936 gebaut, indem in einem ProjektElemente des Klassizismus und der nationalen Romantik vereinigt worden sind, doch sein größter Wert ist die ausgezeichnete Akustik. Die alten, restaurierten Holzteile der Innenausstattung und die von Säulen umrahmten Zuhörerreihen verschaffen eine besondere Intimität.

Der Große Saal ist in der Sommersaison von Mai bis zum September geöffnet und ist der erste Saal des offenen Typs in Lettland. Im Saal gibt es mehr als 2000 Sitzplätze. Die Harmonie der Natur und der Musik in Verbindung mit der guten Leistung der Architekten hinterlassen unvergessliche Eindrücke sowohl für die Künstler, als auch für Zuschauer.

Im Park des Konzertsaals schaukelt der Wind die hundertjährigen Kiefern und ganz nah, gleich hinter den Dünen rauscht das Meer, das seine Wellen über den goldfarbigen Sandstrandtreibt. Das ist ein Ort, wo eine echte Symbiose von Kunst und Natur zu finden ist und man Auftritte von weltweit berühmten Künstlern genießen kann.

Im Konzertsaal Dzintari sind schon viele hervorragende Künstler aufgetreten, die sagen, dass es die besondere Aura ist, die sie immer wieder auf diese legendäre Bühne zurückkehren lässt.