Izbaudi Rīgu

Zertifizierung der Rigaer Fremdenführer

In 2014 wird Riga Europäische Kulturhauptstadt und erwartet einen wesentlichen Zustrom von Touristen. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Tätigkeit der Fremdenführer zu regeln, um die Qualität der Tourismusdienstleistungen zu verbessern. Die Gäste der Stadt sollen korrekte und vollständige Information sowohl über die Veranstaltungen, die in Riga stattfinden, und die Stadtgeschichte als auch Architektur- und andere Denkmäler bekommen, deshalb sollen Fremdenführerdienstleistungen nur von professionellen Personen, die ständig ihr Wissen vervollständigen, angeboten werden.

  Die am 17.Dezember 2013 vom Stadtrat Riga bestätigten verbindlichen Bestimmungen  "Über die Dienstleistungen von Fremdenführern in der Stadt Riga" sehen vor, dass ab dem 1.April 2014 in Riga nur Personen mit entsprechender Ausbildung und Zertifizierung als Fremdenführer tätig sein können.

Um die Tätigkeit der Personen, die bereits langzeitig als Fremdenführer tätig sind und als Profis ihrer Branche gelten, nicht übermäßig zu erschweren, bieten die neuen Bestimmungen zu der ersten Zertifizierung von Fremdenführern verschiedene und vielfältige Möglichkeiten an, wie man seine professionelle Qualifikation als Fremdenführer nachweisen kann. Bei der Erneuerung des Zertifikats werden jedoch alle Fremdenführer zur Vervollkommnung ihrer Berufskenntnisse und Fertigkeiten verpflichtet. Fremdenführer werden ihre Qualifikation durch Dokumente über entsprechende Hochschulausbildung und Absolvierung von Fremdenführerkursen in entsprechendem Umfang oder Berufserfahrung bezeugen müssen.

Wann und wo kann man die Dokumente einreichen?

Dokumente zur Zertifizierung der Fremdenführer können ab 13.Januar 2014 dienstags von 13:00 bis 17:00 Uhr  im Rigaer Büro für Tourismusentwicklung in Riga, Kungu iela 3, eingereicht werden.