Izbaudi Rīgu

Dokumente, die die professionelle Qualifikation der Rigaer Fremdenführer bezeugen

Die professionelle Qualifikation der Rigaer Fremdenführer bezeugt gemäß Punkt 7 und 8 der verbindlichen Bestimmungen mindestens eine dieser Dokumentengruppen:

1. Dokument, das die Absolvierung eines akkreditierten Hochschulprogramms mit Erteilung der Fremdenführerqualifikation bezeugt;

oder

2. Dokument, das die Absolvierung eines akkreditierten Hochschulprogramms bezeugt, sowie Dokument, das die Berufserfahrung als Fremdenführer von mindestens drei Jahren (zum Beispiel, Bescheinigung eines Reisebüros oder einer Reiseagentur) bezeugt;

oder

3. Dokument, das die Absolvierung eines akkreditierten Hochschulprogramms bezeugt, sowie Dokument, das die Absolvierung eines professionellen Weiterbildungsprogramms für Fremdenführer bezeugt;

oder

4. Dokument, das die Absolvierung eines akkreditierten Hochschulprogramms bezeugt, sowie Dokument, das bezeugt, dass der Antragsteller Kenntnisse über die Dienstleistungen der Fremdenführer im Umfang von mindestens 120 akademischen Stunden erworben hat;

oder

5. Dokument, das die Absolvierung der Mittelschule bezeugt, Dokument, das die Berufserfahrung als Fremdenführer von mindestens zehn Jahren bezeugt sowie Dokument, das bezeugt, dass der Antragsteller Kenntnisse über die Dienstleistungen der Fremdenführer im Umfang von mindestens 120 akademischen Stunden erworben hat.

 

Zusätzlich zu den oben genannten Dokumenten wird die Qualifikation der Rigaer Fremdenführer durch die Sprachkenntnisse auf dem erforderlichen Niveau bezeugt:

1. Dokument, das die Kenntnisse der Amtssprache (Niveaustufe C1) bezeugt, wenn die Bezeugung der Sprachkenntnisse gemäß der in den Rechtsnormen, die die Verwendung der Amtssprache regeln, bestimmten Ordnung erforderlich ist;

2. Dokument, das die Sprachkenntnisse der Fremdsprache, in der der Fremdenführer seine Dienstleistungen anbietet, mindestens auf mittlerem Niveau bezeugt (zum Beispiel, Dokumente, die die Prüfungsergebnisse bezeugen: im Englischen TOEFL, IELTS, FCE, im Französischen DELF, DALF, TEF, im Deutschen DSD, DSH, KDS, im Spanischen DELE, im Italienischen CILS, CELI sowie andere Dokumente, die die Sprachkenntnisse, den Erwerb der Fremdsprache oder die Ausbildung in der entsprechenden Fremdsprache bezeugen).