Izbaudi Rīgu

Herbst-Kammermusikfestival. "Skride Quartet". Mozart, Mahler und Brahms.

Das Violinspiel von Baiba Skride wirkt natürlich und musikalisch, doch auch leidenschaftlich und ungezwungen frei. Skride ist in Lettland mit einem neuen Konzertprogramm zu Gast, in dem die besten Meisterwerke für Klavierquartette enthalten sind.

Neben Kammermusik von Mahler wird auch ein Klassiker dieses Genres - das Klavierquartett von Mozart - sowie das lyrisch-rhythmische Quartett von Brahms zu hören sein. Bei der Erstaufführung des Meisterwerks der deutschen Romantik saß Clara Schumann, eine der herausragendsten Pianistinnen des 19. Jahrhunderts, am Flügel. Bei diesem Programm übernimmt Lauma Skride, Schwester und langjährige Bühnenpartnerin von Baiba Skride, diese Rolle. Gemeinsam mit den Schwestern spielen an diesem Abend zwei junge vielversprechende Musikerinnen - die Französin Lise Berhaud (Bratsche) und die Niederländerin Harriet Krijgh (Cello).

Programm:

Gustav Mahler (1860-1911) Klavierquartett in a-Moll;

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Klavierquartett in g-Moll KV 478;

Johannes Brahms (1833-1897) Klavierquartett Nr. 1 in g-Moll op. 25.

Große Gilde 19:00 11.10.2017
Ticket kaufen