Jurmala

Jurmala ist nicht nur der populärste Küstenkurort Lettlands, sondern auch der größte in den baltischen Staaten. Jurmala mit seinen weißen Sandstränden, gesunder Luft der umliegenden Kiefernwälder, SPAZentren und Heilanstalten, hilft Ihnen, Ihre Kräfte
wiederherstellen und das Leben in seiner ganzen Herrlichkeit zu genießen.

Riviera des Nordens

Jūrmala wird oftmals auch die Riviera des Nordens genannt. Sie hat sich, ähnlich wie die französische Riviera, durch die Vereinigung von einem Dutzend von kleinen Fischer- und Badeorten gebildet. Ähnlich wie an der französischen Riviera bzw. Côte d’Azur wurden Wachstum und Beliebtheit des Kurorts vom Neubau einer Eisenbahnlinie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begünstigt, die nun wie eine gespannte Saite durch ganz Jūrmala führt. Im Laufe der Zeit hat sich dieser Charakter immer stärker herausgebildet. Heute ist Jūrmala einer der wenigen Zufluchtsorte vor dem stressigen und chaotischen Alltag geworden. Hier ist immer noch eine Harmonie zwischen Natur und Stadtraum zu finden, die im 21. Jahrhundert zu einem seltenen Luxus geworden ist. Das Meer, der Wind und der majestätische Kiefernwald harmonieren hier friedlich mit der für den Kurort charakteristischen Architektur, dem gemächlichen Alltag und gleichzeitig dynamischen Kulturszene und inspirieren, erfrischen und bereichern Jeden, der die Stadt besucht.

WÄLDER UND DÜNEN IN DER STADT

Jūrmala ist eine der wenigen Städte in Europa, in der man Meeresluft atmen und gleichzeitig das Aroma von Kiefernwäldern genießen kann. Ein Drittel des Stadtgebiets ist mit Wald bedeckt und der Strand versteckt sich hinter einer mit Nadelbäumen bewachsenen hohen Düne. Der Wald ist im wahrsten Sinne des Wortes in die Stadt eingezogen und verleiht ihrem Rhythmus Ruhe und Harmonie sowie den Bewohnern und Besuchern der Stadt das heute oft so fehlende Gefühl der Balance zwischen urbanem Raum und Natur. Einer der Schätze der Stadt Jūrmala ist der Ķemeru Nacionālais parks (Ķemeri Nationalpark) mit seinen unberührten 8000 Jahre alten Regenmooren. Im Gebiet des Nationalparks gibt es 97 geschützte Pflanzenarten und fast 260 von 342 in Lettland heimischen Vogelarten. Darunter sind seltene und geschützte Vögel wie der Schwarzstorch, der Schreiadler, der Seeadler und der Weißrückenspecht.

AUSDRUCKSSTARKE HOLZARCHITEKTUR

Holzarchitektur ist eines der charakteristischen Merkmale von Jūrmala, insbesondere die originellen Wohnhäuser mit den dekorativen Türmchen und verglasten Veranden. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts, als Sommerurlauber anfingen, der Stadt zu entfliehen, um in Jūrmala zu entspannen, wählte man Holz als Baumaterial für die Kurhäuser. Die besondere Holz-Architektur vereint die für diese Zeit typischen Motive aus dem Neoklassizismus, dem Jugendstil und der Nationalromantik.Heute gesellen sich auch vermehrt moderne Bauten des Funktionalismus zur alten Holzarchitektur des Kurorts.

DIE ROMANTISCHSTEN SONNENUNTERGÄNGE IN EUROPA

Es ist schlicht unmöglich, sich Jūrmalas Sonnenuntergänge vorzustellen oder sie zu beschreiben – man muss sie erlebt haben. Tatsächlich ist es zu so etwas wie einem Ritual geworden, hier den Sonnenuntergang zu betrachten. Erstens gleicht in Jūrmala kein Sonnenuntergang dem anderen. Zweitens sind es wahrscheinlich die farbenprächtigsten Sonnenuntergänge, die Sie je sehen werden. Jeder hat ein Vor- und ein Nachspiel aus einzigartigen Farbtönen, die auf den verschiedenen  Wolkenformen am jeweiligen Abendhimmel erscheinen – von seichtem, fließenden Aquarell bis zu flammenden, surrealen Schauspielen.

Erholung am Meer

Sonne, Meer, Wind, weißer Sand, kilometerlange Strände, Kiefernaroma in der Luft.... Jūrmalas Umgebung ist für eine große Spannbreite von Outdoor-Aktivitäten und Sportarten wie geschaffen. Manche entscheiden sich für lange, friedliche Spaziergänge, Jogging oder Nordic Walking am Strand entlang, durch die Wälder und über die Dünen, während andere ein Volleyball - oder Fußballmatch bevorzugen. Wer den Wind und etwas extremere Sportarten mag, macht sich auf zum Wasserski oder Wakeboarden.

Stadtmuseum Jūrmala

Das Stadtmuseum Jūrmala wurde 1962 gegründet und verfügt über große und moderne Ausstellungsräume, ein Café, einen Souvenirshop sowie Seminar- und Konferenzräume.

Mehr lesen

Das Aspazija-Haus

Das Wohnhaus der lettischen Dichterin Aspazija (1865-1943) in Dubulti wurde 1996 als Gedenkstätte und Teil des Stadtmuseums Jūrmala für Besucher geöffnet. In diesem zweigeschossigen Sommerhäuschen verbrachte die Aspazija die letzten 10 Jahre ihres Lebens (1933-1943). Die historische Inneneinrichtung des restaurierten Aspazija-Hauses ist der wichtigste Teil des Museums, der geschickt durch den interaktiven Ausstellungsteil "Aspazija kehrt nach Dubulti zurück" ergänzt wird.

Mehr lesen

Freilichtmuseum Jūrmala

Das Freilichtmuseum Jūrmala liegt am Wanderpfad "Ragakāpa" in der Nähe der Mündung des Flusses Lielupe ins Baltische Meer. Hier können die Besucher traditionelle Fischerhäuser aus dem 19. und 20. Jahrhundert besichtigen, darunter ein Wohnhaus, eine Kornkammer mit Wagenschuppen, Lagerschuppen für Netze, Verarbeitungsgebäude, eine Sauna und andere Gebäude. Außerdem gibt es eine große Sammlung von Booten und Ankern sowie zwei Fischerkutter. All dies bildet die Dauerausstellung "Fischerei im Jūrmala des 19. und 20. Jahrhunderts".

Mehr lesen

Dzintari-Konzertsaal

Der Dzintari-Konzertsaal, eines der prägendsten Wahrzeichen in Jūrmala, repräsentiert das beste Beispiel für die Synergie zwischen Architektur und Akustik an den Stränden der Ostsee.

Mehr lesen

Seepavillon

Architekt – A. Medlinger. Das Gebäude wurde 1897 im Stile des Historismus für Erholung und Freizeitaktivitäten gebaut.

Mehr lesen

Jūras iela

Die Straße Jūras iela läuft parallel zum Meer und grenzt an die Dünen.

Mehr lesen

Jomas iela

Die Jomas iela bildet das Herz Jūrmalas. Jeden Sommer bevölkern Urlauber die Hauptstraße der Stadt und man sagt, dass hier der Geburtsort Jūrmalas liegt.

Mehr lesen

Die ehemalige Badeanstalt von E. Rācene

Das zweistöckige Holzgebäude mit einem runden Eckturm und hohem Sockel wurde von1911 bis 1916 gebaut.

Mehr lesen

NATURPARK RAGAKĀPA

Die 800 Meter lange und 100 Meter breite Ragakāpa ist eine vom Wind geschaffene Düne.

Mehr lesen

NATIONALPARK ĶEMERI

Der Nationalpark Ķemeri (ĶNP) ist der erste besonders geschützte Naturraum in Lettland, der in die Europäische Charta für nachhaltigen Tourismus aufgenommen wurde.

Mehr lesen

DER GROSSE ĶEMERI-SUMPF-PFAD

Begegben Sie sich auf den vor kurzem erneuerten Holzsteg durch den Großen Ķemeri-Sumpf, um einen großartigen Spaziergang durch unberührte Natur zu unternehmen.

Mehr lesen

Waldpark und Aussichtsturm

Der Park verfügt über Spielplätze für unterschiedliche Altersgruppen, Rollschuhbahnen und Fußgängerwege, einen Skatepark, ein Streetballspielfeld, Cafés, Parkplätze, einen 33,5 Meter hohen Aussichtsturm und Toiletten. Der Park ist das ganze Jahr über geöffnet.

Mehr lesen

INNER LIGHT-THEATER FÜR LEUCHTMALEREI

Die Inner Light-Kunstgalerie hat sich auf Gemälde aus fluoreszierenden Leuchtfarben spezialisiert.

Mehr lesen

Botanischer Garten und Sommerhaus von Kristaps Morbergs

Der neogotische Sommerhauskomplex ist ein Denkmal der Holzarchitektur von nationaler Bedeutung.

Mehr lesen