Südostasiatische Kunstsammlungsausstellung

Die Ausstellung der Südostasiatischen Kunstsammlung lädt dazu ein, das umfangreiche kulturelle Erbe dieser Region zu entdecken, das reich an Farben, Mustern, Materialien, Techniken, Symbolen und Traditionen ist.

Zur Zeit sind sechs der elf südostasiatischen Länder - Indonesien, Laos, Kambodscha, Thailand, Vietnam und Myanmar - mit 114 Werken in der Kunstsammlung des lettischen Nationalen Kunstmuseums vertreten. Die indonesische Sammlung ist mit 76 Werken, die sich auf zwei Säle verteilen, die größte. Sie zeigt die Fähigkeiten der Kunsthandwerker, einzigartige Techniken, Materialien und Traditionen, die sich über Jahrhunderte entwickelt haben. Kompliziert gemusterte Wachsbatiken, der rituelle Dolch Kris und die älteste Form des Puppentheaters, der Wayang, wurden in die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO aufgenommen.

Kunstmuseum "Rigaer Börse" 21.04.2023 - 14.04.2024
This website uses mandatory cookies.Mit Ihrer Zustimmung können auf dieser Website auch Cookies verwendet werden, die für Statistiken und Marketing erforderlich sind.
If you accept additional cookies, please select your choice: