Izbaudi Rīgu

Häufig gestellte Fragen

Wann treten die verbindlichen Bestimmungen über die Zertifizierung der Fremdenführer in Kraft?
Die verbindlichen Bestimmungen treten am 1.Januar 2014 in Kraft, das Verbot der Dienstleistungen unzertifizierter Fremdenführer in den Zonen, die in den Bestimmungen konkret genannt sind, tritt jedoch am 1.April in Kraft.

Wer wird die Zertifizierung der Fremdenführer durchführen?
Die Zertifizierung der Fremdenführer führt eine besondere Kommission aus sieben Mitgliedern – Vertretern des Rigaer Stadtrats, der Branchenverbände, der Reisebüros sowie des Rigaer Büros für Tourismusentwicklung – durch.

Wann und wo kann man die Dokumente zur Zertifizierung einreichen?
Dokumente zur Zertifizierung der Fremdenführer können ab dem 13.Januar 2014 dienstags von 13:00 bis 17:00 Uhr beim Rigaer Büro für Tourismusentwicklung in Riga, Kungu iela 3, eingereicht werden.

Wie lange muss man auf den Bescheid über die Erteilung oder die Verweigerung des Zertifikats warten?
Der Beschluss über die Erteilung oder die Verweigerung des Rigaer Fremdenführerzertifikats wird binnen einem Monat nach dem Einreichen der Dokumente gefasst. Der Antragsteller wird darüber schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Wie lange ist das Zertifikat gültig?
Die Fremdenführer werden für drei Jahre zertifiziert, danach muss eine wiederholte Zertifizierung durchgeführt werden.

Wie sind die zertifizierten Fremdenführer zu erkennen?
Die Information über die zertifizierten Fremdenführer wird in einem besonderen Fremdenführerregister zusammengefasst und auf der Homepage www.liveriga.com veröffentlicht. Außerdem erhalten die zertifizierten Fremdenführer Zertifikate und einheitliche ID-Karten.

Sind bestimmte Zonen festgelegt, in denen nur zertifizierte Fremdenführer ihre Dienstleistungen anbieten können?
In den folgenden Sehenswürdigkeiten im öffentlichen Außenbereich der Stadt werden ab dem 1.April 2014 nur zertifizierte Fremdenführer ihre Dienstleistungen anbieten können: das historische Stadtzentrum von Riga, das historische Bebauungsgebiet von Ķīpsala, das Stadtviertel Mežaparks, der Brüderfriedhof, das Gebäude-Ensemble und der Park von Ziemeļblāzma und das Viertel der Kalnciema Straße.

Wer wird beaufsichtigen, ob die Fremdenführer, die tätig sind, Zertifikate besitzen?
Die tätigen Fremdenführer werden von der Rigaer Stadtpolizei kontrolliert. Bei dem ersten Verstoß gegen die neuen Regeln gibt es eine polizeiliche Mahnung, bei folgenden Verstößen droht Verwaltungsstrafe.

Falls Sie noch Fragen haben, bitte setzen Sie sich mit uns telefonisch unter +371 67181091 oder schriftlich auf gidi@liveriga.lv in Verbindung.