Der Pulverturm ist einer der Türme der ehemaligen Befestigungsanlage von Riga. Früher wurde er Sandturm genannt. Der Turm datiert bis ins Jahr 1330 zurück.

Mehrmals umgebaut erhielt er seinen jetzigen Namen im 17. Jahrhundert, als man in dem Turm Schießpulver lagerte. Sein jetziges Aussehen erhielt der Turm im Jahr 1650. 1919 wurde hier das Militärmuseum eingerichtet. In den Jahren 1937 – 1939 wurde nach einem Entwurf des Architekten A.Galindoms der neue Flügel des Museums angebaut, in dem sich jetzt eine breit angelegte und vielfältige Ausstellung befindet. Der runde Turm ist 25,6 Meter hoch, der Durchmesser beträgt 14,3 Meter. Die Wände sind bis zu drei Meter dick.

This website uses mandatory cookies.With your agreement, this website may use statistical and social media cookies.
If you accept additional cookies, please select your choice: