Izbaudi Rīgu

Top Sehenswürdigkeiten

Die Altstadt

Vecrīga (altes Riga) ist Rigas ältester Teil, Zentrum der Stadt und gleichzeitig ein bei Touristen beliebter Ort für Erholung und Vergnügung. 1997 hat die UNESCO Rigas historisches Zentrum in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Mehr lesen

Freiheitsdenkmal

Fast schon ein Jahrhundert lang erhebt sich mitten im Zentrum von Riga das Freiheitsdenkmal gen Himmel – das in Granit und Kupfer gehüllte Kunstwerk symbolisiert den Wunsch des lettischen Volkes nach Unabhängigkeit und Freiheit. In den Händen der Freiheitsstatue glänzen strahlend drei Sterne, die Lettlands kulturhistorischen Regionen darstellen: Kurland, Livland und Lettgallen. Eingemeißelt in den Fuß des Denkmals stehen die Worte "Für Vaterland und Freiheit!" Das Freiheitsdenkmal wurde am 18.November 1935 enthüllt, gebaut wurde es mit Hilfe von Spenden aus dem Volk. Das Freiheitsdenkmal ist 42,7 Meter hoch.

Mehr lesen

Rigaer Zentralmarkt

In vielen Hauptstädten der Welt werden die wichtigsten Plätze umgebaut. Die Fremdenführer erzählen: "Hier war mal der Markt!" In Riga ist er immer noch da! Mitten in der Stadt, am Fluss Daugava.

Mehr lesen

Lettisches Nationales Kunstmuseum

Das Lettische Nationale Kunstmuseum beherbergt die bedeutendste Sammlung professioneller Kunst im Land. Nach einer umfassenden Rekonstruktion wurde das Museum im Mai 2016 in einer viel moderneren Gestalt wieder eröffnet, gleichzeitig wurde aber die majestätische Ausstrahlung des historischen Gebäudes erhalten.

Mehr lesen

Rigaer Dom

Der Rigaer Dom erhebt sich schon seit dem 25. Juli 1211 über die Altstadt. Sein jetziges Aussehen hat das Gotteshaus erst am Ende des 19. Jahrhunderts bekommen. Heutzutage finden im Dom neben Gottesdiensten auch zahlreiche Kulturveranstaltungen statt, wie Konzerte, bei denen bekannte Künstler auftreten.

Mehr lesen

Jugendstil

Der Jugendstil ist eine kunstgeschichtliche Epoche zum Ende des 19. Jh./Beginn des 20. Jh. In der Architektur beginnt hiermit das System der modernen Stile. Die Entwicklung des Jugendstils in Riga fiel in der Geschichte der Stadt zeitlich mit einem nie dagewesenen Aufschwung zusammen.

Mehr lesen

St. Petrikirche

St. Petrikirche- die Dominante und die höchste Spitze der Stadt - ist eines der ältesten und wertvollsten Gebäude der mittelalterlichen Monumentalarchitektur im Baltikum. Die St. Petrikirche ist die höchste Kirche in Riga, als auch ein bedeutendes Architekturdenkmal der Gotik des 13. Jahrhunderts von staatlicher Bedeutung.

Mehr lesen

Kunstmuseum "Rigaer Börse"

Das Kunstmuseum "Rigaer Börse" liegt in dem historischen Zentrum von Riga und ist ein Museum neuer Art. Es ist für Besucher seit 2011 eröffnet. Hier trifft der Osten den Westen und hier findet ein Dialog zwischen dem Klassischen und dem Zeitgenössischen statt. Ein wichtiger Aspekt des Museums ist die Harmonie zwischen der Erkenntnis und der Erholung sowie der Abbau von Grenzen zwischen verschiedenen Kunstformen.

Mehr lesen

Rigaer Christi-Geburt-Kathedrale

Im Zentrum von Riga, im Stadtpark Esplanade, erhebt sich ein majestätisches Gebäude – die Rigaer Christi-Geburt-Kathedrale, die das größte orthodoxe Gotteshaus in Riga ist. Nachdem sie die Sowjetzeit als Planetarium und Restaurant überlebt hatte, wurde die Kirche renoviert und wieder zu einem sakralen Bauwerk gestaltet, in dem regelmäßig orthodoxe Gottesdienste stattfinden.

Mehr lesen

Miera iela

In Jeder Stadt gibt es ein Viertel, das sich mit der Zeit etwas "abgenutzt" hat und in Vergessenheit geraten ist. Touristen sind hier fast nie zu sehen und die Einheimischen durchqueren es möglichst schnell. Solche Viertel haben das Potential Kreative und Freidenker anzuziehen, die dieses dann zu einem der hipsten Orte auf der ganzen Welt umwandeln. Genau das ist mit der Miera iela (Miera Straße) passiert.

Mehr lesen

Schwarzhäupterhaus

Im Melngalvju nams (Schwarzhäupterhaus) wird eine neue Ausstellung eingerichtet.

Mehr lesen

Rathausplatz

Der Rathausplatz der Stadt Riga wurde neu aufgebaut, denn im Zweiten Weltkrieg wurden der alte Rathausplatz und seine historische Bebauung zerstört. Nicht nur der Nachbau des geschichtsträchtigen Schwarzhäupterhauses erfreut dabei die Besucher von Riga, sondern auch das moderne, rekonstruierte Rathaus und andere Gebäude. Gerade hier auf dem Rathausplatz wurde vor rund 500 Jahren der erste Weihnachtsbaum der Stadt illuminiert. Jetzt befindet sich an dieser Stelle eine Gedenktafel und jedes Jahr wird hier ein neuer Christbaum geschmückt.

Mehr lesen